Gastronomie

Im inneren Bereich des Messegeländes befindet sich das Härdplättli: Das ist das Areal, wo sich Besucherinnen und Besucher treffen, um zu essen, zu plaudern und das Rahmenprogramm zu geniessen. Das breite Angebot an kulinarischen Überraschungen und die Einteilung der Stände erinnern an ein Streetfood-Festival.

In dieser Zone werden auch «Strassenmusiker» (unverstärkt) auftreten. Das Härdplättli ist grösstenteils überdeckt und bietet Platz für ca. 10-15 Gastro-Stände sowie diverse Sitzgelegenheiten für die Besucher. Die Infrastruktur wird vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Eigene Infrastruktur (z.B. Foodtruck o.ä.) in Absprache mit dem OK.

Es soll nach Möglichkeit die kulinarische Vielfalt in Nidwalden gezeigt werden.

Anspruch an Standbetreiber:

  • Produkte aus Nidwalden
  • Anbieter aus Nidwalden
    (einheimische Produkte und/oder Anbieter werden bevorzugt)
  • Die Produkte werden frisch zubereitet
  • Verhältnis Preis/Leistung muss stimmen


Standinfrastruktur:

Der Normstand ist bei der Miete eingerechnet.
Wird der Stand durch den Betreiber selber gebracht (in Absprache mit dem Veranstalter),
gibt es einen Preisnachlass.

Mietmaterial (Kühlschränke, Tische etc.) kann über den Veranstalter gemietet werden. Es ist das Reglement für Gastro- und Degustationsstände zu beachten.

Sind Sie eine Gastronomin oder ein Gastronom mit Hang zur einheimischen Küche und guten Ideen? Sind Sie ein Produzent oder eine Produzentin von einheimischen Lebensmitteln? Dann sind Sie an der Iheimisch 2019 genau richtig!

Innerhalb des OK's zuständig für die Gastronomie:

Sepp Frank
s.frank@iheimisch.ch / Mobile 076 498 57 17